Höhere Fachschule

medi

Massnahmen zum Eindämmen des Coronavirus am medi

Screen mit den Regeln zum Coronavirus
27.08.2020

  • Im medi gilt ab Montag, 31.8. generell Maskenpflicht für alle, ab dem Betreten des medi bis zum Verlassen des medi d.h. in sämtlichen Innenräumen, wo die Abstandsregelung nicht möglich ist, wie auch in den Gängen, Liften Treppenhäusern etc.
  • Gemäss Verordnung vom 7. August 2020 verfügt das Kantonsarztamt des Kantons Bern zum Schulstart 2020 das Szenario 2 (Szenario mit regelmässig einzelnen oder mehreren positiven Fällen und begrenzten Ausbrüchen). Der Unterricht am medi ist somit wieder im ganzen Klassenverband möglich. 
  • Die Masken können abgenommen werden, wenn in einer festen Situation, das heisst sitzend, 1,5 Meter Abstand eingehalten werden können. Dies gilt auch für alle Arbeitsplätze und Sitzungszimmer respektive Gruppenräume. Dozierenden ist es während dem Unterricht das Maskentragen freigestellt, wenn sie den entsprechenden Abstand einhalten können.
  • Die Maske kann im Aussenbereich des medi inklusive der Terrasse, abgenommen werden. 
  • Beim Betreten des Bistros gilt ebenfalls Maskenpflicht. Die Maske kann ab dem Sitzen an einem Tisch abgenommen werden. 
  • Unterrichtsbeginn und –schluss sowie Pausen erfolgen weiterhin soweit möglich, gestaffelt. Zudem gelten weiterhin die allgemeinen Hygienemassnahmen wie regelmässiges Händewaschen und desinfizieren. Es sollten grundsätzlich beim Betreten des medi von aussen die Hände desinfiziert werden.
  • Mindestens alle Stunden sollten die belegten Räume gut gelüftet werden. Dies verringert eine mögliche, vorhandene Virenkonzentration.
  • Die Arbeitsflächen werden durch die allgemeine Reinigung regelmässig gereinigt. Wer während dem Tag die Arbeitsfläche desinfizieren will, kann das in Eigenverantwortung tun.
  • Die SwissCovid App sollte bei allen Personen installiert und aktiviert sein.
  • Diplomfeiern können abgehalten werden, jedoch nur mit den Studierenden und Fachlehrpersonen und Gästen (Musik, Redner etc.), jedoch ohne Begleitpersonen. So wird es möglich sein, in der Aula ohne das Tragen von Masken die Diplomfeiern und ein anschliessendes Apero durchführen zu können.
  • Zur Erinnerung: Die vom BAG und dem Kanton Bern veröffentlichen Vorschriften und Empfehlungen sind weiterhin gültig.