Biomedizinische Analytik

Aufbau

Die Ausbildung zur Dipl. Biomedizinischen Analytikerin HF / zum Dipl. Biomedizinischen Analytiker HF dauert drei Jahre und beginnt jeweils im September (Woche 38). Der theoretische und praktische Unterricht erfolgt in mehrwöchigen Schulsequenzen, die sich mit Praktika in Spitälern, Privatlabors und Forschungslabors abwechseln.

Von A wie Anatomie bis Z wie Zytologie

An der Schule werden Ihnen die Grundlagen für die praktische Tätigkeit vermittelt. Der Unterricht ist stark naturwissenschaftlich ausgerichtet:

Bezugswissenschaften

  • Biologie / Molekularbiologie
  • Chemie / Biochemie
  • Anatomie / Pathologie
  • Mathematik / Statistik
  • Physik
  • Immunologie
  • Fachenglisch

Themenbereiche:

  • Labortechnik inklusive molekularbiologischen Techniken, immunbiologischen Techniken und Zellkulturtechnik
  • Hygiene und Arbeitssicherheit
  • Präanalytik
  • Qualitätsmanagement
  • Laborinformatik
  • Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Ethik
  • Organisation
  • Recht und Ökonomie im Gesundheitswesen
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Der Fächerkatalog umfasst ausserdem folgende Fachbereiche:

  • Hämatologie inkl. Hämostase
  • Immunhämatolgie/Transfusionsmedizin
  • Klinische Chemie und Klinische Immunologie
  • Mikrobiologie (Bakteriologie, Virologie, Mykologie, Parasitolgie
  • Histologie und Zytologie
     

Die Praktika in hochqualifizierten Laboratorien bieten Ihnen die Gelegenheit, das Gelernte zu üben in Notfallsituationen richtig zu handeln und Ihre berufsspezifischen Komptenzen zu erweitern.