Höhere Fachschule

Dentalhygiene

Dentalhygiene-Klinik

Zahnfleischprobleme? Parodontitis? Verfärbungen? Immer wieder Karies?

Gepflegte Zähne und gesundes Zahnfleisch tragen in jedem Alter zum Wohlbefinden und zu einem schönen Lächeln bei. In der Ausbildungsklinik Dentalhygiene am medi lernen die Studierenden dieses Ziel gemeinsam mit ihren Patientinnen und Patienten zu erreichen.

Zahnfleischentzündungen und Parodontitis sind nicht nur für den Zahnerhalt problematisch, sondern können auch die allgemeine Gesundheit negativ beeinflussen. In der Dentalhygiene Behandlung werden nach einer gründlichen Befunderhebung die Therapie und die zukünftige Prophylaxe besprochen. Die Studierenden unterstützen Ihre Patientinnen und Patienten darin, das Wissen und die Techniken zu erlernen, die es braucht, um das Gebiss langfristig gesund zu erhalten. Alle Beläge werden gründlich entfernt, um die Voraussetzung zur Heilung dieser Entzündungen zu schaffen.

Erfahrene Fachlehrpersonen und Zahnärztinnen, die diese klinischen Ausbildungssequenzen begleiten, garantieren durch ihre Unterstützung die hohe Qualität der Behandlungen in der Ausbildungsklinik. 

Die Behandlungen dauern je nach Ausbildungsstand und Schweregrad unterschiedlich lange. Patientinnen und Patienten, die neu bei uns sind, erhalten zuerst eine kostenlose Voruntersuchung um den Aufwand abzuschätzen. Gerade bei der ersten Behandlung sind meistens mehrere Sitzungen notwendig. Für den höheren Zeitaufwand revanchieren wir uns mit deutlich reduzierten Behandlungspreisen.

Sie finden die Klinik im 2. Stock im medi-Hauptgebäude.

Wünschen Sie einen Rückruf?

Ihre Angaben