Höhere Fachschule

Medizinisch-Technische Radiologie

Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus am medi

Screen mit den Regeln zum Coronavirus
30.10.2020

  • Die Covidsituation hat sich in der Schweiz wieder verschlechtert, die Fallzahlen sind wieder stark angestiegen. Aufgrund der neu verordneten Massnahmen des Bundes vom 28. Oktober 2020 gelten am medi ab Montag, 2 November 2020 folgende Regelungen:
  • Der Präsenzunterricht der Bildungsgänge sowie der Weiterbildungen im medi sind bis auf Weiteres eingestellt. Ausgenommen sind Unterrichtsaktivitäten, die notwendiger Bestandteil eines Bildungsgangs sind, und für deren Durchführung eine Präsenz vor Ort erforderlich ist. Diese Einheiten können mit den nötigen Schutzvorkehrungen in Kleingruppen durchgeführt werden. (z.B. praktische Sequenzen, Prüfungen, Laboratorien)
  • Die Informationsveranstaltungen können nicht vor Ort durchgeführt werden.
  • Im medi gilt Maskenpflicht für alle. Ab dem Betreten des medi bis zum Verlassen des medi d.h. in sämtlichen Innenräumen (auch in den Büros am Arbeitsplatz, ausser es ist nur eine Person im Büro) wie auch in den Gängen, Liften Treppenhäusern etc.
  • Neu gilt auch im Aussenbereich vor dem medi Gebäude Maskenpflicht (öffentlicher zugänglicher überdachter Bereich) ausser es können die Abstandregeln eingehalten werden.
  • Beim Unterricht in Kleingruppen müssen immer Masken getragen werden.
  • Beim Betreten des Bistros gilt ebenfalls Maskenpflicht. Die Maske kann ab dem Sitzen am Tisch abgenommen werden. Es dürfen nicht mehr als 4 Personen an einem Tisch Platz nehmen.
  • Es gelten weiterhin die allgemeinen Hygienemassnahmen wie regelmässiges Händewaschen und desinfizieren. Es sollten grundsätzlich beim Betreten des medi von aussen die Hände desinfiziert werden.
  • Die Arbeitsflächen werden durch die allgemeine Reinigung regelmässig gereinigt. Wer während dem Tag die Arbeitsfläche desinfizieren will, kann das in Eigenverantwortung tun.
  • Alle Personen die sich im medi aufhalten sollen die SwissCovid App aktivieren. Zur Erinnerung: Die vom BAG und dem Kanton Bern veröffentlichen Vorschriften und Empfehlungen sind weiterhin gültig.