medi | Zentrum für medizinische Bildung

Medizinisch-Technische Radiologie Dentalhygiene Operationstechnik Biomedizinische Analytik Aktivierung Rettungssanität

Massnahmen zum Eindämmen des Coronavirus

Gemäss der bundesrätlichen Verordnung vom 27. Mai 2020 hat der Bundesrat, aufgrund der positiven epidemiologischen Entwicklung, die Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus weitgehend gelockert.

Die schulischen Aktivitäten im medi sind ab Montag, 8. Juni wieder möglich.Das Schutzkonzept ist die Grundlage, damit am medi der Schulbetrieb, gemäss den allgemeinen Vorschriften, wiederaufgenommen werden kann. 
Erfahren Sie mehr
Apprenez-en plus

Verschiedene Veranstaltungen werden zur Zeit nicht vor Ort am medi durchgeführt.
Erfahren Sie mehr
 

Dentalhygiene-Klinik

  • Die Dentalhygieneklinik ist wieder geöffnet.
  • Das branchenspezifische Schutzkonzept wird eingehalten.
  • Wir sind daran die bestehenden Termine zu sichten und werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.

Zahnarztpraxis smile@medi

Wir sind wieder vollumfänglich für Sie da!

Das Schutzkonzept, entwickelt von der Schweizerischen Zahnärztegesellschaft SSO und genehmigt vom Bundesamt für Gesundheit BAG, halten wir ein.

Sechs Bildungsgänge auf dem Niveau Höhere Fachschule HF

Mit dem medi, Zentrum für medizinische Bildung als Höhere Fachschule HF besteht seit Frühjahr 2007 eine neue Institution im Bildungswesen.

Der Betrieb erfolgt im Auftrag des Kantons Bern.

Das medi bietet sechs Bildungsgänge auf dem Niveau Höhere Fachschule HF an. In modernster Lernumgebung werden jährlich über 500 Studierende ausgebildet. Am Zentrum arbeiten und unterrichten über 70 Fachlehrpersonen und rund 300 Dozierende (Spezialistinnen und Spezialisten).